Trend: Wickelrock


Wickelrock 

Selbstverständlich sind Wickelröcke dafür bekannt, dass sie sehr bequem zu tragen sind, dennoch nichts an Eleganz vermissen lassen. Durch das simple, aber geniale Design wird der Rock einfach zusammengebunden. Dies macht den Unterschied zu den „normalen“ Röcken und setzt durch den typischen Look Akzente. Gerade im Sommer ist er durch seine Luftigkeit bei Frauen sehr beliebt. Am Strand wird die Wickeltechnik gerne angewandt, und zwar im Sarong-Stil. Der Wickelrock hat sich aufgrund dessen gerade im Sommer als der beste Begleiter am Strand erwiesen. Der Wickelrock im Sommer wird kombiniert mit einem Leinenhemd oder einer Baumwollbluse und schon ist der perfekte sommerliche Trend fertig. Wickelröcke gibt es natürlich auch solche, die in den Herbst- und Wintermonaten ebenfalls sehr angesagt sind. Etwas dickere und wärmende Stoffe machen dies möglich. Die eleganteren Modelle können ohne Bedenken im Büro oder abends angezogen werden. Hier wurden dann hochwertige Stoffe, dezente Muster und klassische Farben gewählt, die sehr edel anzusehen sind. Eng anliegende Shirts sind dann den sommerlichen Blusen vorzuziehen.

 

Der Wickelrock ist wie bereits erwähnt nicht einfach nur ein Rock. Er hat bereits eine sehr lange Geschichte aufzuweisen. Bereits im 3. Jahrtausend v. Chr. waren es Männer, die in Mesopotamien einen Rock trugen, der aus in Stufen zusammengenähten Wollzotten bestand. Wollene Röcke trugen Männer und auch Frauen in der Bronzezeit. Darüber hinaus ist der Wickelrock Bestandteil ethnischer Trachten. Am bekannteste ist hier der schottische Kilt.

 

Den Wickelrock gibt es in zahlreichen Varianten und im nächsten Jahr, das ist gewiss, werden wir wieder sehr viel von dem stylischen Kleidungsstück zu sehen bekommen.